Rottauer Museum

Zeitgeschichte erleben! Vom Schwert zur Pflugschare ...

Themen im Rottauer Museum

1. Weltkrieg, 2.Weltkrieg, NVA, Bundeswehr

Dies und vieles mehr wird Ihnen im Rottauer Museum geboten: 

Heimat- und Frühgeschichte, Zeitdokumente von Pocking, Flugblätter, Fliegerhorst Pocking-Kirchham, Luftwaffe, Marine, Heer, Waffen, Abzeichen, Feldpostbriefe, Uniformen, Schuhwerk, Mützen, Helme, Bücher, Blechspielzeug, Sterbebilder, Landkarten, Urkunden, Orden, Essgeschirr, Messer,  Ausweise, Soldbücher, Lagepläne,  Tornister, Literatur, Bücher, Funkgeräte,  Ausrüstungsgegenstände, Zubehör, Optische  Geräte, Blankwaffen, Munition, Stromaggregate, Flugzeugteile, Raketenteile A4 (V2), Fieseler 103 (V1), Oldtimer, Motorräder,  Traktoren,  Fahrzeuge, Anhänger, Militärfahrzeuge, kulturhistorische Umbauten nach dem 2. Weltkrieg, DKW Munga, VW Kübelwagen, DKW 175, Maico 250, Herkules 125, Zündapp KS 750, Panzer, Panhard, Hotchkiss, M47 Patton, Feldhaubitze 105mm, Funkkoffer-Anhänger, Borgward B 2000, Unimog, Mercedes LR 75, Opel Blitz, Werkstatt-Instandsetzung, Feuerwehrfahrzeuge, 60 cm-Flak-Scheinwerfer 36 uvm.

 

 

Ausflug in die Zeitgeschichte
In einem ca. 150 m² großen, historischen Gewölberaum des ehemaligen Schlosses der „Herren von Rottau“ (800 bis 1550) und weiteren ca. 550m² Ausstellungsfläche mit zusätzlichem Außengelände, werden viele interessante und kulturhistorische Objekte gezeigt.

themengebiete

 

lwabteilung



Vom Schwert zur Pflugschare
Was während des Krieges für den Soldaten zur überlebenswichtigen Ausrüstung zählte, wurde in der Nachkriegszeit zu überlebenswichtigen Alltagsdingen umfunktioniert. Hier erfahren Sie, wie sehr die Rohstoffknappheit an den Menschen zehrte und was aus der Not entstand.

 

sieb



Der Soldat
Die Uniformierung ist eine Maßnahme, um innerhalb einer Gemeinschaft optisch einheitlich aufzutreten. Trotzdem steckt in jeder Uniform in erster Linie ein Mensch... ein Mensch, der für seine Heimat und seine Familie bis an seine Grenzen ging - und in vielen Fällen darüber hinaus.



Fliegerhorst Pocking
Viele Dokumente, Flugzeugteile (Ju 88 Nachtjäger) und Ausrüstungsgegenstände des Fliegerhorstes Pocking-Kirchham (Luftnachrichtenschule 3) geben Aufschluss über den hohen Stationierungsgrad mit ca. 6000 Soldaten und ca. 300 Gebäuden.



Fahrzeugtechnik
Die Zeit des 2. Weltkrieges zeichnet sich auch durch technische Errungenschaften aus, die wir bis heute tagtäglich einsetzen. Darunter fällt auch die Fahrzeugtechnik. Verschiedene Rad- und Panzerfahrzeuge sind ausgestellt und größtenteils fahrbereit.

 

 

 

Einzel- und Gruppenführungen sind gerne möglich. Wir bitten Sie, vorab telefonisch einen Termin mit uns zu vereinbaren. Ansonsten sind Sie auch zu unseren regulären Öffnungszeiten willkommen.